Geschichte

Geschichte der Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg LAF

1934 Projektentwurf für eine Standseilbahn Adliswil-Felsenegg in Konkurrenz zur «Albisbahn» Langnau am Albis - Albispass. Beide Projekte wurden mangels finanzieller Mittel nicht ausgeführt.
1954 Bau der Luftseilbahn; es konnten die Kabinen der Landi-Schwebebahn über den Zürichsee von 1939 weiterverwendet werden. Betriebseröffnung am 30.12.1954.
1960 Inbetriebnahme der neuen 30-plätzigen Kabinen und Ersatz des Zug- und Gegenseiles.
1972 Kauf der Liegenschaft Felsenegg.
1977 Übernahme der Aktienmehrheit und Kauf der Liegenschaft durch die Firma Denner.
1986 Umbau auf automatischen Betrieb mit Fernsehüberwachung der Bergstation.
1990 Integration in den Zürcher Verkehrsverbund ZVV.
1994 Einführung der Fahrgast-Selbstbedienung mit Automaten in beiden Stationen.
1997 Erneuerung von Antrieb und Bremsen. Ersatz von Zug- und Gegenseil.
2004 50-Jahre-Jubiläum. Geldsammelaktion für Erneuerung.
2008 Komplettmodernisierung (mitunter Austausch der Kabinen).
2010 10-millionster Fahrgast.
2011 Eröffnung des Nordic Walking-Parks.
2014 60-Jahre-Jubiläum.
2014 Komplettrevision vom 3.3. bis 17.4.2014.
2016 Sanierung Bergstation Februar bis Juni 2016.

Geschichte der Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg LAF auf einen Blick

Timeline (Download)